„Sie sucht ihn“ bietet Chancen auf eine neue Liebe

Kontaktanzeigen hatten früher nicht den besten Ruf. Doch in Zeiten des Internets ist es völlig normal, auf diesem Wege neue Menschen kennenzulernen. Für Männer, die ein wenig schüchtern sind, bietet das Internet großartige Vorteile. Das erste Date findet praktisch im eigenen Wohnzimmer statt, so dass keinerlei Scheu nötig ist. Jeder kann sich so geben wie er ist. So kann das zarte Pflänzchen der Liebe wachsen.

Bei „Sie sucht ihn“ geben naturgemäß Frauen Anzeigen auf. Die Auswahl ist nicht ganz einfach. Oft sind Fotos und Text vorhanden. Viele Männer machen jedoch den Fehler, zu sehr auf das Äußere zu achten. Auch wenn die Optik wichtig ist, sollte sie aber nicht über die wirklich wichtigen Dinge hinwegtäuschen. Gemeinsame Interessen sind z.B. in einer Beziehung viel wichtiger als ein perfektes Aussehen. Wer gerne im Garten arbeitet, der sollte auch einen Partner suchen, der sich gerne mit Pflanzen beschäftigt.

Wenn bei „Sie sucht ihn“ eine interessante Anzeige gefunden worden ist, muss eine Mail geschrieben werden. Dabei gibt es Fehler, die auf jeden Fall vermieden werden sollten. Völlig unpassend sind z.B. Standardmails. Einige Männer machen es sich leicht und schicken jeder Frau die gleiche Mail. Das fällt aber meist auf und hinterlässt dann einen schlechten Eindruck. Deswegen sollte man lieber weniger Mails schreiben, diese aber dann individuell verfassen. Die Mail muss bei der Frau Gefühle auslösen, als hätte man ihr eine Rose geschenkt.
Wer bei „Sie sucht ihn“ erfolgreich sein möchte, sollte sich natürlich und aufrichtig geben. Ein gutes Foto ist sicher auch ein Pluspunkt. Es lohnt sich, ein paar Euro zu investieren in einem guten Fotografen. Allerdings sollten die Fotos grundsätzlich einen realistischen und keinen geschönten Eindruck vermitteln. Sonst werden viele Damen bei „Sie sucht ihn“ beim ersten echten Date enttäuscht sein.