Bartnelke (Dianthus)

Sommersträuße aus farbenprächtigen Bartnelken erfreuen das Herz eines jeden Blumenfreundes. Die frischen Farben und der Nelkenduft machen einfach Lust auf Sommer. Die Einzelblüten haben einen Durchmesser von ca. 1,5 cm und bilden eine Dolde, die einen Durchmesser von bis zu 7 cm erreichen können. Die Blüten sind weiß, rosafarben, rot, violett oder mehrfarbig. Bartnelken können einfache oder gefüllte Blüten haben. Auch im Garten bilden die Bartnelken einen attraktiven Blickfang. Sie erreichen eine Höhe von ca. 50 cm. Die Stängel sind einfach oder im oberen Bereich verzweigt. An den Stängeln sitzen die gegenständigen, ca. 6 cm langen und 1 cm breiten, lanzettförmigen dunkelgrünen Laubblätter.

Bartnelken blühen von Juni bis September. Zumeist sind die Pflanzen zweijährig. Will man sie kultivieren, sollten sie bereits im Spätsommer direkt in das Blumenbeet gesät werden. Die Jungpflanzen sind, wenn sie eine Höhe von ca. 8 cm erreicht haben, zu vereinzeln. Im nächsten Jahr erfreuen sie mit ihrer Blütenpracht. Eine Aussaat im Frühjahr ist ebenfalls möglich, dann blühen die Bartnelken allerdings erst im Folgejahr. Auch Jungpflanzen können im Frühjahr erworben werden. Sie blühen dann bereits im Sommer.

Bartnelken lieben einen sonnigen Standort und stellen an den Boden keine besonderen Ansprüche. Im Sommer ist auf ausreichende Bewässerung zu achten, Düngergaben im Abstand von zwei Wochen erhöhen die Blühfreudigkeit. Nach der Blüte sollte der Rückschnitt auf etwa 5 cm über dem Boden erfolgen. Nach zwei Jahren sterben die Bartnelken ab. Sie vermehren sich häufig selbst durch Samen.

Bartnelken sind hervorragende Schnittblumen. Ein Strauß hält sich bis zu zwei Wochen in der Vase.